Wir brauchen Ihre Unterstützung!


Auf dem Gelände der Gedenkstätte Sandbostel, einem ehemaligen Kriegsgefangenen- und KZ-Auffanglager, befinden sich auch Gebäude, die erst in der Nachkriegsnutzung in den 50er und 60er Jahren entstanden sind. Dazu gehören das "Haus Altenberg" und die ehemalige kath. Kirche. Während Letztere inzwischen in den "Bernard le Godais-Saal" umgewandelt wurde, beherbergte Erstere einen Raum, der lange als Abstellraum sein Dasein fristete. Seit einem guten Jahr wird dieser Raum mit finanzieller Hilfe des Landkreises Rotenburg/W und mit viel Eigenarbeit von Ehrenamtlichen in einen Seminar- und Veranstaltungsraum umgestaltet. Diese Arbeiten werden voraussichtlich bis September beendet sein. Dann geht es an die Einrichtung. Hierum geht es in unserem Projekt.

Für diesen Raum benötigen wir, der Gedenkstättenverein Sandbostel e.V., u.a.:
* Beamer
* Leinwand
* Heimkino-Anlage
* ca. 60 Stühle
* RednerInnenpult
* Medienwagen mit DVD-Player und PC
Wir würden uns freuen, wenn wir dazu auf diesem Wege viele Spenden erhalten würden.

Über diesen Link gelangen Sie zur der Spendenplattform Betterplaces.org: Jetzt spenden für „Multi-Media-Ausstattung für einen Seminar- und Veranstaltungsraum“ auf betterplace.org!

Vorstandswahlen

Am Donnerstag, den 20. Januar 2022, fand die Jahreshauptversammlung des Gedenkstättenvereins statt. Aufgrund der epidemischen Lage musste auf eine Präsenzveranstaltung verzichtet werden. Weil u. a. wichtige Wahlen stattfinden mussten, fand die Versammlung im Rahmen eines Zoom-Meetings statt.  

Bildschirmkopie von der Versammlung: 


Neben vielen Themen und Berichten aus der Vereinsarbeit fanden auch Wahlen für den Vorstand statt.  

Die hier abgebildeten Personen wurden bei der Versammlung neu in den Vorstand des Gedenkstättenvereins gewählt. Auf der separaten Seite "Vorstand" finden Sie weitere Informationen.


Hier eine Artikelkopie aus der Bremervörder Zeitung vom 31.01.2022.


Protokoll und Kassenbericht von der Jahreshauptversammlung.